Indonesien - Depary Adventure Sumatra (DAS) Tours

Depary Adventure Sumatra
Direkt zum Seiteninhalt
Informationen

Stand: Januar 2015
Ländername:
Republik Indonesien/ Republic of Indonesia

Klima:
tropisch, feucht-heiß

Lage:
Südostasien, größter Archipel der Welt

Fläche:
Landfläche 2,02 Millionen km², größte Ausdehnung Nord-Süd 1.870 km, West-Ost 5.100 km, Gesamtlänge der Küsten 81.350 km

Hauptstadt:
Jakarta (circa 10 Millionen, Großraum Jakarta circa 23 Millionen Einwohner)

Bevölkerung:
Mit circa 249,9 Millionen Einwohnern und einem derzeitigen jährlichen Bevölkerungswachstum von 1,49% (Zensus 2010) viertbevölkerungsreichstes Land der Welt.
Dichteste Besiedlung auf Java (etwa 120 Millionen Einwohner auf 6,6% der Gesamtfläche). Wachstumsrate circa 2%.
Über 30 größere ethnische Gruppen, größte Minderheiten: Indonesier chinesischer (circa 4 Millionen), indischer, arabischer und melanesischer Abstammung

Landessprache:
Indonesisch (Bahasa Indonesia)

Religionen / Kirchen:
6 anerkannte Religionen: Islam (ca. 88% der Bevölkerung), evangelische und katholische Kirchen (zusammen etwa 8%), Hinduismus (2%, vornehmlich auf Bali und in Ostjava); Buddhismus (und Taoismus, etwa 1%) und Konfuzianismus; außerdem Naturreligionen (etwa 1%).

Nationalfeiertag:
17. August (Ausrufung der Unabhängigkeit 1945)

Regierungsform:
Präsidialrepublik; Regierung hängt nicht direkt vom Vertrauen des Parlaments ab

Staats- und Regierungsoberhaupt Präsident der Republik Indonesien:



Seit 2004 wird der Präsident direkt vom Volk gewählt. Erster direkt gewählter Präsident wurde der frühere General Susilo Bambang Yudhoyono. Der ehemalige Sicherheitsminister erhielt bei der Stichwahl am 20. September 2004 fast 61 Prozent der Stimmen. Er löste damit die bisherige Staatschefin Megawati Sukarnoputri ab, die nur auf gut 39 Prozent kam. Schon beim ersten Wahlgang am 5. Juli 2004 hatte der Ex-General die meisten Stimmen erzielt, die absolute Mehrheit aber verfehlt. Deshalb war eine Stichwahl gegen die zweitplatzierte Megawati nötig geworden. Die Tochter von Republikgründer Sukarno war im Sommer 2001 an die Staatsspitze gerückt, nachdem ihr Vorgänger Abdurrahman Wahid aus dem Amt gedrängt worden war. 2014 gewann Joko Widodo die Wahlen. Er wurde am 20. Oktober vereidigt.

Vertreter: Vize-Präsident der Republik Indonesien:
Jusuf Kalla

Verwaltungsstruktur:
Zentralregierung in Jakarta, zur Zeit 33 Provinzen mit begrenzter eigener Verwaltung; seit 2007 direkt gewählte Gouverneure; seit Januar 2002 Sonderautonomie für Aceh und Papua

Mitgliedschaft in Internationalen Organisationen:
VN und VN-Sonderorganisationen (FAO, UNICEF, WHO, Weltbank, IWF, UNESCO, ESCAP, UNDP, IAEO, IAO), informelle "G 20", ASEAN/AFTA, Asiatische Entwicklungsbank (ADB), Colombo-Plan, UNCTAD, Islamische Konferenz (assoziiert), Blockfreien Bewegung, WTO, APEC.

Wechselkurs:

Indonesische Rupiah - EUR

Entwicklungszusammenarbeit

Indonesien ist ein Partnerland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.
Die Partnerschaft konzentriert sich besonders auf die Bereiche Klimaschutz, Förderung der Privatwirtschaft und gute Regierungsführung/Dezentralisierung. Zusätzlich steht nach dem Tsunami vom 26. Dezember 2004 die Hilfe beim Wiederaufbau der zerstörten Regionen im Vordergrund.


  * Deutsche Botschaft Jakarta
  * Außenministerium
  * Centrum für Internationale Migration Entwicklung (CIM)
  * Deutscher Akademischer Austauschdienst
  * Deutsches Industrie- und Handelszentrum
  * Homepage deutscher Praktikanten in Indonesien
  * Deutsch-Indonesische Industrie- und Handelskammer
  * KfW Entwicklungsbank
  * Internationale Weiterbildung und Entwicklung (InWent)
  * Institut für Asien-Studien
  * Hanns-Seidel-Stiftung Jakarta
  * Goethe Institut Jakarta

  * Konrad-Adenauer-Stiftung Jakarta

Zurück zum Seiteninhalt